Kategorien
Neuigkeiten

Auswirkungen des AMZN-Aktiensplits auf DeFiChain-Nutzer

Anfang März kündigte Amazon Lim. (AMZN) einen Aktiensplit im Verhältnis 1:20 an. Obwohl dieser erst am 3. Juni 2022 stattfinden wird, hat er die Aktie schon jetzt auf eine Rallye geschickt, die es in den letzten Monaten nicht gegeben hat. Theoretisch sollte das nicht passieren, denn ein Split hat keinen Einfluss auf die Geschäftsgrundlagen eines Unternehmens. Doch solche Splits führen oft dazu, dass Daytrader einsteigen und solche Rallyes anheizen.

Es gibt jedoch keine Veränderung der Fundamentaldaten, die einen solchen Anstieg rechtfertigen würde. Das Einzige, was passieren wird, ist, dass jeder Aktionär von AMZN auf dem traditionellen Aktienmarkt 20 Aktien für jede 1 Aktie, die er derzeit besitzt, erhält.

Die Ausschüttung aus dem Aktiensplit erfolgt bei Geschäftsschluss am Freitag, 3. Juni 2022, und der Handel wird auf splitbereinigter Basis am Montag, 6. Juni 2022, um 9.30 Uhr ET (13.30 Uhr UTC) beginnen.

Welche Auswirkungen hat das auf dAMZN auf DeFiChain?

Da das Minting von dAMZN von den Preisorakeln von AMZN abhängt, würde ein Split ohne eine Anpassung auf Seiten von DeFiChain zu schwerwiegenden Problemen führen, da dAMZN-Token, die zuvor zu einem anderen Preis gemintet wurden, aufgrund der aktualisierten Orakel zu einem neuen Preis bewertet werden. Daher erscheint es sinnvoll, auch dAMZN in Anlehnung an AMZN zu splitten.

Dies sind die wichtigsten Änderungen, die DeFiChain-Nutzer durch den Aktiensplit erfahren werden:

  • dAMZN-Token-Besitzer erhalten 20 Token für jeden einzelnen Token, den sie vor dem Split besaßen.
  • Aktualisierter Preis von Preisorakeln
  • Aktualisierte dAMZN Token-ID: Dem dAMZN-Token wird nach dem Split eine neue Token-ID zugewiesen. (Wenn du mit diesem Attribut nicht vertraut bist, wird es dich wahrscheinlich nicht betreffen)

Diese Änderungen werden in erster Linie auf der Konsens-Ebene implementiert und erfordern von den DeFiChain-Nutzern nur wenig Aufwand.

Wie wird der Aktiensplit auf DeFiChain durchgeführt?

Um diese Anpassung so reibungslos wie möglich umzusetzen, wird DeFiChain die folgenden Schritte unternehmen: DEX, Vaults und Systeme, die mit dAMZN interagieren, werden einem Prozess unterzogen, der als “Lock”, d.h. “Gesperrt” bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um einen Mechanismus, der als Schutz vor instabilen Preisen der Preisorakel während der Übergangszeit dienen soll. Diese Sperre dauert 3 Stunden vor dem Split und 3 Stunden nach dem Split. Nachdem die Sperre aufgehoben wurde, werden die Vaults für 1 Stunde angehalten, bevor sie wieder verfügbar sind. Diese Aussetzung steht im Einklang mit unserem Protokoll und dient als Sicherheitsmechanismus für DeFiChain-Nutzer.

Da dies das erste Aktiensplit-Ereignis auf DeFiChain ist, dient die 6-stündige Sperrfrist als Sicherheitsreserve. Sobald die Community ein besseres Wissen darüber hat, wie sich Preisorakel in solchen Fällen verhalten, kann die Sperrfrist in Zukunft verkürzt werden. 

Um die technische Konzeption hinter dem Aktiensplit zu verstehen, kannst du dir auch die Tech Talk-Folge vom Mai 2022 ansehen:

Zusammenfassung

Aufgrund des bevorstehenden AMZN-Aktiensplits muss auch der dAMZN-Token von DeFiChain angepasst werden und wird ebenfalls gesplittet. Das bedeutet, dass DEX-Nutzer eine 6-stündige Sperre haben, 3 Stunden vor und nach dem Aktiensplit. Während dieser Zeit ist es nicht möglich, mit dAMZN zu interagieren.

Bitte beachte auch, dass Besitzer von dAMZN Vaults zusätzlich zu der 6-stündigen Sperrung eine weitere 1-stündige Anhaltezeit haben werden.

Die Nutzer müssen jedoch nichts unternehmen, außer das 3-Stunden-Sperrfenster vor und nach dem Aktiensplit zu beachten (insgesamt 6 Stunden und eine zusätzliche Stunde für Besitzer von dAMZN in ihren Vaults).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.