Kategorien
Allgemeine Infos

Wie DeFiChains Future Swap-Funktion den dToken-Preisaufschlag senkt

Seit der Einführung von dToken im letzten Quartal 2021 haben sich dToken mit Rewards von über 100 % effektiven Jahreszins zu jedermanns Liebling entwickelt. Diese dToken können direkt auf der DeFiChain-Blockchain gemintet werden, indem man die Darlehens- und Vault-Funktionen nutzt oder sie direkt auf der DeFiChain DEX über die Handy-App kauft.

Aufgrund der zugrundeliegenden Architektur dieser dToken und der Art und Weise, wie Investoren sie bisher verwendet haben, wiesen die meisten dToken-Preise eine konstante Spanne zwischen dem Preisorakelwert und dem Preis auf, zu dem sie auf der DEX gehandelt wurden.

Mit dem neuen DFIP von DeFiChain wird die führende #nativeDeFi-Blockchain eine sogenannte Future Swap-Funktion einführen. Diese Funktion wird einen neue wirtschaftliche Mechanismus einführen, die dem revolutionären dToken mehr Nutzen bringt. Ökonomisch gesehen kann vorhergesehen werden, dass sich der dToken-Preis näher an den Preisorakelpreis annähern wird, obwohl es weder eine feste Unter- noch Obergrenze gibt.

Im Gegensatz zu Terminkontrakten, bei denen der Preis im Voraus festgelegt wird, bestimmt diese Funktion auf DeFiChain den Abrechnungspreis (d. h. den Preisorakelwert) auf der Blockhöhe, auf der dieser Tausch ausgeführt werden soll (etwa alle 7 Tage), daher der Begriff Future Swap, nicht zu verwechseln mit einem echten Future.

Future Swap-Nutzer profitieren, wenn die dToken-Preise bis zum Abrechnungsblock weiterhin um mehr als 5% abweichen (d.h. extremer Aufschlag/Abschlag). Liegt der erwartete Aufschlag/Abschlag bei <5%, ist es für die Nutzer besser, sofort zu tauschen.

Mit dieser Funktion können die Benutzer:

  • dToken mit DUSD zum Orakelpreis von dToken + 5% kaufen
  • dToken verkaufen und DUSD zum Orakelpreis von dToken – 5 % erhalten.

Das Wichtigste: Unabhängig von der Richtung (dToken -> DUSD oder DUSD -> dToken) sollte der Future Swap immer zu einem niedrigeren dToken-Preis an der DEX führen.

Wie der Future Swap die Preisaufschlag-/Preisabschlaglücke auf der DEX schließen soll

Wir unterscheiden zwischen zwei Fällen:

Im Falle eines dToken-Preisaufschlags > 5%:

  • Diejenigen, die den dToken halten, werden ihn sofort in DUSD tauschen wollen, um einen Gewinn zu realisieren (anstatt darauf zu warten, dass der Aufschlag im folgenden Abrechnungsblock wieder auf nur 5 % sinkt) – diese Verkaufsaktion wird den Preis nach unten drücken.
  • Diejenigen, die an DUSD festhalten, werden es vorziehen, stattdessen einen Future Swap einzugehen, da sie nur einen Aufschlag von 5 % und nicht den aktuellen Preis zahlen müssen. Dieses Szenario tritt nur ein, wenn sie davon ausgehen, dass der Aufschlag bis zum Abrechnungsblock bei ≥5% bleibt.

Im Falle eines dToken-Abschlags >5%:

  • Diejenigen, die an dToken festhalten, werden es vorziehen, stattdessen einen Future Swap abzuschließen, so dass ihr Verlust auf 5 % begrenzt ist (d.h. sie verlieren immer noch, weil sie 5 % weniger erhalten als sie bezahlt haben). Dieses Szenario tritt nur ein, wenn sie davon ausgehen, dass der Abschlag bis zum Abrechnungsblock bei ≥5% bleibt.
  • Diejenigen, die DUSD halten, werden den Abschlag ausnutzen und sofort in dToken tauschen (anstatt zu warten, bis der Abschlag auf nur 5 % sinkt) – dieser Kaufdruck wird den dToken-Preis in die Höhe treiben und somit den Abschlag verringern 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.